Galaxy S10: Samsung lässt euch den Bixby-Button selbst belegen

Supergeil !5
Samsung hat das Galaxy S10 am 20. Februar 2019 vorgestellt
Samsung hat das Galaxy S10 am 20. Februar 2019 vorgestellt(© 2019 Samsung)

Bixby hat auch auf dem Galaxy S10 wieder eine eigene Taste bekommen. Wer die smarte Assistenz von Samsung aber nicht nutzen möchte, kann den Knopf künftig neu belegen. Das weiß der Hersteller bei älteren Modellen bisher zu verhindern.

Viele Nutzer eines Galaxy S9 und Galaxy Note 9 verwenden den Bixby-Button nicht. Samsungs virtuelle Assistenz hat bis dato nicht wirklich viele Anhänger. Bislang wollte das Unternehmen aber nicht, dass der Knopf zumindest mit anderen Anwendungen belegt wird, die von Nutzern öfters geöffnet werden. Diese ließen den Knopf daher unberührt oder versuchten ihr Glück über Umwege wie Drittanbieter-Apps. Nun lenkt der Hersteller beim Galaxy S10 ein und erlaubt dies auch systemseitig, wie The Verge berichtet.

Bixby-Button bleibt Bixby-Button

In den Einstellungen findet ihr eine entsprechende Option, um den Bixby-Button mit einer beliebigen Anwendung zu belegen. Das kann unter anderem auch die Konkurrenz-App Google Assistant sein. Komplett ausschalten könnt ihr Bixby so allerdings nicht. Wenn ihr euch zum Beispiel entscheidet, den Google Chrome Browser per einfachem Klick zu öffnen, aktiviert ihr Bixby künftig halt per Doppelklick. Zudem erscheint der smarte Helfer immer dann, wenn ihr den Knopf gedrückt haltet.

Ob Samsung auch auf dem Galaxy S9 und Galaxy Note 9 einlenkt, ist nicht bekannt. Das Unternehmen hat dies laut The Verge auf der Präsentation des Galaxy S10 nicht verraten wollen. Hierzulande ist Bixby ohnehin erst seit dem 20. Februar 2019 interessant: Der Samsung-Helfer beherrscht nun aber endlich auch die deutsche Sprache.

Weitere Artikel zum Thema
"Fort­nite": Update bringt riskan­ten Modus
Francis Lido
Auch neu: die Steinstoßpistole für "Fortnite: Battle Royale"
Ein neuer zeitlich begrenzter Modus steht in "Fortnite" zur Auswahl: In diesem müsst ihr euch besonders in Acht nehmen.
Galaxy S10 Plus: Display-Tausch so teuer wie ein Mittel­klasse-Smart­phone
Christoph Lübben
Das Samsung Galaxy S10 Plus hat ein großes Display – das hohe Reparaturkosten verursachen kann
Das Samsung Galaxy S10 Plus kann wie jedes andere Smartphone einen Display-Schaden erleiden. Die Reparatur ist dann allerdings nicht ganz günstig.
Samsung Galaxy S10: Fehler soll Akku­lauf­zeit deut­lich verrin­gern
Michael Keller
Peinlich !6Das Samsung Galaxy S10 bietet einen größeren Akku als der Vorgänger
Ein Bug kann dafür sorgen, dass der Akku des Galaxy S10 schnell seinen Geist aufgibt. Offenbar schaltet sich das Smartphone mitunter ungewollt ein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.