Galaxy S10: Aufladen anderer Geräte hat eine Einschränkung

"Wireless PowerShare": Bei zu niedrigem Akkustand bittet euch das Galaxy S10 um Strom
"Wireless PowerShare": Bei zu niedrigem Akkustand bittet euch das Galaxy S10 um Strom(© 2019 Samsung)

Das Samsung Galaxy S10 ist in der Lage, andere Geräte wie etwa die Galaxy Buds oder die Galaxy Watch Active kabellos aufzuladen. Allerdings steht dieses sogenannte "Wireless PowerShare"-Feature offenbar nicht uneingeschränkt zur Verfügung.

Voraussetzung dafür sei ein Akkustand von mindestens 30 Prozent, berichtet SamMobile. Auf diesen Wert ist die Webseite bei internen Tests gekommen. Unter der genannten Schwelle fordere euch das Samsung Galaxy S10 auf, den Akkustand auf mindestens 30 Prozent zu bringen. In der Praxis solltet ihr das Gerät natürlich deutlich länger aufladen, da es euch sonst bald wieder um mehr Strom bitten dürfte.

So lädt das Galaxy S10 andere Geräte auf

Um die Funktion zu aktivieren, öffnet ihr zunächst das Benachrichtigungsfeld und tippt dort auf den "Wireless PowerShare"-Button. Anschließend müsst ihr nur noch das aufzuladende Gerät auf die Rückseite eures Samsung Galaxy S10 legen und die Aufladung beginnt. Die Strom-Übertragung erfolgt allerdings deutlich langsamer, als wenn ihr das S10 selbst kabellos aufladen würdet.

Außerdem solltet ihr das aufzuladende Gerät einer eventuell vorhandenen Hülle entledigen, da diese das Aufladen beeinträchtigen könnte. Seid ihr fertig, klappt ihr die "Wireless PowerShare"-Benachrichtigung aus und tippt auf "Ausschalten". Das Feature soll den Akkustand eures Samsung Galaxy S10 pro Stunde durchschnittlich um etwa 25 Prozent sinken lassen. Ein anderes Smartphone aufzuladen, dürfte die Batterie dabei deutlich stärker beanspruchen, als wenn ihr beispielsweise die Galaxy Buds mit Strom versorgt.

Weitere Artikel zum Thema
"Fort­nite": Update bringt riskan­ten Modus
Francis Lido
Auch neu: die Steinstoßpistole für "Fortnite: Battle Royale"
Ein neuer zeitlich begrenzter Modus steht in "Fortnite" zur Auswahl: In diesem müsst ihr euch besonders in Acht nehmen.
Galaxy S10 Plus: Display-Tausch so teuer wie ein Mittel­klasse-Smart­phone
Christoph Lübben
Das Samsung Galaxy S10 Plus hat ein großes Display – das hohe Reparaturkosten verursachen kann
Das Samsung Galaxy S10 Plus kann wie jedes andere Smartphone einen Display-Schaden erleiden. Die Reparatur ist dann allerdings nicht ganz günstig.
Samsung Galaxy S10: Fehler soll Akku­lauf­zeit deut­lich verrin­gern
Michael Keller
Peinlich !6Das Samsung Galaxy S10 bietet einen größeren Akku als der Vorgänger
Ein Bug kann dafür sorgen, dass der Akku des Galaxy S10 schnell seinen Geist aufgibt. Offenbar schaltet sich das Smartphone mitunter ungewollt ein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.