Disney Plus: Diese Filme und Serien erwarten euch

UPDATENaja !13
Disney Plus wird etliche Serien und Filme bieten
Disney Plus wird etliche Serien und Filme bieten(© 2019 Disney)

Update (12. April 2019, 15:51 Uhr): Inzwischen gibt es weitere Informationen zu den Filmen und Serien auf Disney Plus. Wir haben unsere Übersicht entsprechend aktualisiert.

Seit dem Abend des 11. Aprils 2019 ist Disney Plus offiziell. Ausgewählte Journalisten und Investoren erfuhren vor Ort, was Disneys Konkurrent zu Netflix, Amazon Prime und Co. auszeichnen wird. Wir geben einen Überblick über das Programmangebot.

Für seinen Ende des Jahres startenden Video-Streaming-Dienst arbeitet der Konzern an diverse neuen Filmen und Serien. Zum US-Start am 12. November 2019 wird eine umfangreiche Auswahl an Kinofilmen und TV-Sendungen bereitstehen. Dazu zählen etwa alle 30 Staffeln der Simpsons. BGR zufolge beinhalte das Lineup zum Launch außerdem 18 Pixar-Titel, 13 Zeichentrick-Klassiker von Disney sowie jeden bis dahin erschienenen "Star Wars"- und Marvel-Film. Außerdem steuere National Geographic Dokumentationen wie "The World According to Jeff Goldblum" bei.

Das bietet Disney Plus im ersten Jahr

Im ersten Jahr will Disney über 25 Serien sowie zehn Filme aus eigener Produktion veröffentlichen. Insgesamt werden im ersten Jahr über "7500 TV-Epsioden und 500 Filme" zur Auswahl stehen – darunter diverse aktuelle Blockbuster und familienfreundliche Serien wie "Malcolm mittendrin".

Das hört sich nach viel an, kann aber bei Weitem nicht mit dem Angebot von Netflix mithalten. Der Streaming-Platzhirsch bot bereits 2016 über 4000 Filme und mehr als 1100 Serien. Von dem großen Konkurrenten hat sich Disney übrigens ein wenig bei der Gestaltung seiner Benutzeroberfläche inspirieren lassen, wie der folgende Tweet zeigt:

Nicht darauf zu sehen sind die Themenseiten ("Hubs"), die Disney Plus für bestimmte Teile des Programmangebotes bieten wird. Jede davon konzentriert sich auf eine bestimmte Marke: So gibt es etwa jeweils ein solches Sammelbecken für Disney-, Pixar-, Marvel-, "Star Wars"- und National-Geographic-Inhalte. Disney Plus wird euch basierend auf eurem Nutzerverhalten außerdem Inhalte empfehlen. Ebenfalls praktisch: Filme und Serien werden sich herunterladen lassen.

Neuauflagen beliebter Klassiker

Disney ist in erster Linie für Kinofilme bekannt, produziert aber seit Langem auch direkt für das Fernsehen. In Zukunft werden die Studios des Konzerns auch Filme direkt für die Streaming-Plattform machen. Einer davon ist eine Realverfilmung von "Susi und Strolch", dem 1955 erschienen Trickfilm, der von zwei verliebten Hunden handelt.

Die Hauptrollen sind mit Justin Theroux (bekannt aus "Star Wars: Die letzten Jedi") und Tessa Thompson (bekannt aus "Thor: Tag der Entscheidung" und "Westworld") besetzt. Weitere Realverfilmungen sind für "Die Hexe und der Zauberer" sowie "Peter Pan" geplant. Aber auch Spielfilme sollen eine Neuauflage erhalten. Kandidaten dafür seien The Verge zufolge "Noch drei Männer, noch ein Baby",  "Vater der Braut", "Ein Zwilling kommt selten allein", "Sister Act 3" und "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft".

Filme für die ganze Familie

Darüber hinaus dürfen zukünftige Nutzer von Disney Plus sich auch auf komplett neue Spielfilme freuen: "Magic Camp" richtet sich an Familien und handelt von einem fiktiven Ferienlager für Nachwuchszauberer. "Togo" wiederum erzählt die Geschichte eines heldenhaften Schlittenhundes. Auf Disney Plus werden ebenfalls der Weihnachtsfilm "Noelle" sowie diverse Roman-Verfilmungen laufen, zu denen "Stargirl", "Flora & Ulysses" und "29 Dates" zählen.

"Star Wars"- und Marvel-Serien

Serien haben für Video-Streaming-Dienste üblicherweise eine größere Bedeutung als Filme. In dieser Hinsicht scheint Disney Plus gut aufgestellt: Eine mit Spannung erwartete Produktion ist etwa die prominent besetzte "Star Wars"-Serie "The Mandalorian" mit Pedro Pascal (bekannt aus "Game of Thrones). Dabei handelt es sich nicht um die einzige Serie, die auf der Filmreihe basiert. Unter anderem hat Disney auch ein Spin-off zu "Rogue One" und eine neue Staffel von "The Clone Wars" angekündigt.

"The Mandalorian" wird auf Disney Plus Premiere feiern(© 2019 Disney)

Auch seine Marvel-Lizenz wird Disney ausgiebig für die Video-Streaming-Plattform nutzen. Unter anderem für "Marvel's What If", eine Was-wäre-wenn-Zeichentrickserie, die beispielsweise folgende Frage beantworten soll: Was wäre, wenn Loki Thors Hammer gefunden hätte? Außerdem erwartet uns wohl eine Serie um Thors Halbbruder Loki. Auch diverse Marvel-Helden werden eigene Serien erhalten:

  • The Vision (Paul Bettany) und Scarlet Witch (Elizabeth Olsen)
  • Falcon (Anthony Mackie) und Winter Soldier (Sebastian Stan) erhalten eben falls ei
  • Hawkeye (Jeremy Renner)

Die Marvel-Serien auf Netflix wurden vor einiger Zeit allesamt abgesetzt. Ob diese eine Zukunft auf Disney Plus haben, ist bislang unklar. The Verge zufolge gebe es aber Anzeichen dafür, dass die Charaktere in der ein oder anderen Form zurückkommen – nicht zwangsläufig jedoch in einer eigenen Serie.

Findet Superheldin Jessica Jones ein neues Zuhause?(© 2017 Netflix)

Wettbewerb der Giganten

Disney Plus steigt in eine hart umkämpfte Branche ein. Mit Netflix und Amazon (Prime Video) teilen sich aktuell zwei Schwergewichte den Markt. Bis Disney Plus Ende 2019 an den Start geht, wird zudem ein weiterer Riese das Feld betreten haben: Ab Herbst haben Nutzer mit Apple TV Plus eine zusätzliche Option.

Der Video-Streaming-Dienst von Apple wird nicht nur eigene Inhalte bieten, sondern auch Zugriff auf Plattformen wie Hulu und Amazon Prime Video – vorausgesetzt, ihr habt diese Dienste abonniert. Der Abruf der Inhalte wird über die Set-Top-Boxen Apple TV (4K und HD) und Amazon Fire TV, iOS-Geräte und Computer sowie über ausgewählte Smart-TVs möglich sein.

Disney Plus wiederum wird unter anderem über Smartphones, Tablets, Konsolen, Web-Browser und Smart-TVs empfangbar sein. Im Grunde genommen bestätigt ist außerdem, dass sich der Dienst über Apple TV 4K und HD wird nutzen lassen. Ob Disney-Plus-Abonnenten  über Apple TV Plus Zugriff auf die Plattform erhalten werden, ist noch unklar.


Weitere Artikel zum Thema
Plant Amazon einen Stre­a­ming-Dienst für Musik-Enthu­sias­ten?
Francis Lido
Amazons Streaming-Dienst soll anspruchsvolle Musik-Liebhaber anziehen
Noch 2019 soll ein neuer Musik-Streaming-Dienst von Amazon starten. Die Audioqualität fällt offenbar höher aus als bei CDs.
Black Shark 2: So schlägt sich das Gaming-Handy im Härte­test
Francis Lido
Black-Shark-2
Wie robust ist das Black Shark 2? Das Gaming-Smartphone muss sich im Kratz- und Biegetest beweisen.
Amazon Prime Video: Diese Filme und Serien erwar­ten euch im Mai 2019
Francis Lido
"Good Omens" läuft im Mai auf Amazon Prime Video an
Amazon Prime Video bietet auch im Mai wieder eine Reihe neuer Inhalte. Unter anderem dürft ihr euch auf "Sneaky Pete" und "Good Omens" freuen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.