Daredevil: Netflix stellt die nächste Marvel-Serie ein

Matt Murdock alias Daredevil ist bei Netflix nicht mehr gefragt
Matt Murdock alias Daredevil ist bei Netflix nicht mehr gefragt(© 2015 Netflix)

Daredevil ist am Ende – zumindest als Serie bei Netflix: Wie der Streaming-Anbieter nun verkündet hat, wird die dritte Staffel des Comic-Helden auch die letzte sein. Somit bleiben nur noch zwei Marvel-Serien bei dem Service, deren Schicksal aber zunächst ungewiss ist.

Gerade einmal zwei Monate nach dem Start von Staffel drei hat Netflix das Ende von Daredevil angekündigt, wie Polygon berichtet. Der Streaming-Service sagte aber zu, dass die bisherigen Staffeln auf Jahre hinaus zur Verfügung stehen werden. Außerdem stellte der Dienst in Aussicht, dass der Charakter in zukünftigen Projekten von Marvel weiterleben werde. Ob es sich dabei um eine Serie, ein Comic oder sogar einen Film handeln könnte, ist bislang nicht bekannt.

Disney+ wirft Schatten voraus

Netflix beendet Daredevil, obwohl die Serie zu den von Kritikern am meisten gelobten Marvel-Formaten des Anbieters gehört. Wie gut die neue Staffel bei den Zuschauern ankam, hat der Streaming-Service wie üblich nicht verraten. Es kann also nur gemutmaßt werden, ob schwindendes Interesse der ausschlaggebende Grund für das Aus ist.

Wahrscheinlicher ist jedoch, dass der Start von Disneys eigenem Streaming-Dienst im Jahr 2019 zu dem Seriensterben bei Netflix beiträgt. Im Oktober 2018 hat Netflix bereits Luke Cage und Iron Fist beerdigt – jeweils nach der zweiten Staffel. Somit bleiben aktuell noch zwei Serien bei Netflix: The Punisher und Jessica Jones. Es ist gut möglich, dass der Anbieter auch das Ende dieser Serien verkündet, bevor Disneys Streaming-Service "Disney+" startet.

Weitere Artikel zum Thema
Mehr Netflix Origi­nals: Exklu­sive Filme und Serien über­wie­gen erst­mals
Francis Lido
"The Kominsky Method" zählt zu den neueren Netflix Originals
Netflix Originals machen mittlerweile mehr als die Hälfte der neuen Inhalte aus. Nicht immer handelt es sich dabei jedoch um Eigenproduktionen.
"Stran­ger Things": So geht es in Staf­fel 3 weiter
Christoph Lübben
"Stranger Things" geht im Sommer 2019 in die dritte Staffel
Die Kinder aus "Stranger Things" müssen sich in der dritten Staffel wohl mit Killern und Monstern anlegen. Das deutet zumindest der erste Trailer an.
Nach Erfolg von "Banders­natch": Netflix plant weitere inter­ak­tive Sendun­gen
Christoph Lübben
In der "Black Mirror"-Episode "Bandersnatch" könnt ihr die Handlung beeinflussen
Mehr Interaktivität: Offenbar will Netflix euch künftig noch mehr Sendungen liefern, bei denen ihr die Handlung selbst beeinflussen könnt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.