Daisy: Apple zeigt neuen iPhone-Recycling-Roboter

Daisy nimmt sich eines iPhones an
Daisy nimmt sich eines iPhones an

Erinnert ihr euch noch an Liam? Der Roboter zerlegte im Rahmen eines Recycling-Prozesses seit 2016 alte iPhones. Mit Daisy stellt Apple nun einen Nachfolger vor, der diese Aufgabe noch effizienter erledigen soll.

Daisy kann laut Apple 200 iPhones pro Stunde auseinandernehmen. Dabei entfernt der Roboter deren Komponenten und sortiert diese. Dank Daisy könne Apple Materialien in einem Umfang und einer Qualität zurückgewinnen, wie es mit anderen Recycling-Vorrichtungen nicht möglich ist. Was mit Liam geschehen ist, geht aus der Pressemitteilung nicht eindeutig hervor. Wir machen uns allerdings Sorgen um ihn, denn Apple schreibt: "Daisy besteht aus einigen Teilen von Liam." Andererseits wäre es auch ein passendes Ende für den fleißigen Roboter, wenn er als er als recyceltes Bauteil in seinem Nachfolger weiter für Apple arbeiten würde.

Daisy kann mehr als Liam

In einem Jahr könnte Daisy demnach theoretisch bis zu etwa 1,75 Millionen iPhones zerlegen. Damit verrichtet der Roboter seine Arbeit effizienter als Liam. Dessen jährliches Pensum schätzte Apple bei seiner Vorstellung auf 1,2 Millionen recycelte iPhones. Doch wo kommen diese Geräte überhaupt her? Von Nutzern, die Apple ihr iPhone über Apple GiveBack überlassen haben.

Diese erhalten je nach Land und eingereichtem Gerät eine Gutschrift oder eine Geschenkkarte für den Apple Store. Für jedes alte Gerät, das jemand bis zum 30. April 2018 in einem Apple Store oder über die Webseite des Herstellers abgibt, erhält "Conversation International" eine Spende. Die Non-Profit-Organisation hat sich in über 30 Ländern dem Umweltschutz verschrieben.

Daisy in Aktion

Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xr und Galaxy S10e im Vergleich: Kontra­hen­ten auf Augen­höhe
Alexander Kraft
Welches ist besser: Galaxy S10e vs. iPhone Xr.
Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung ein relativ günstiges Premium-Smartphone. Wie gut schlägt es sich im Vergleich zum iPhone Xr?
Zahlt ihr mit einem iPhone beim Cars­ha­ring von Sixt mehr?
Christoph Lübben
UPDATEIst mit einem iPhone Xs Max das Carsharing über Sixt teurer? Laut dem Anbieter ist das nicht so
Sixt berechnet für jeden Nutzer des eigenen Carsharing-Dienstes einen individuellen Preis. Mehrere Faktoren spielen hier eine Rolle.
Früh­lings­kol­lek­tion von Apple: Neue Farben für iPad- und iPhone-Hüllen
Christoph Lübben
Ihr habt noch keine Hülle für das iPhone Xs Max? Apple bietet selbst einige Cases an
Bei Apple ist es schon Frühling: iPhone- und iPad-Hüllen sind nun in mehreren neuen Farben erhältlich. Auch weitere Apple-Watch-Armbänder gibt es nun.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.