"Breaking Bad"-Film: Erste Details zu Story und Besetzung durchgedrungen

Es gibt Neuigkeiten über den geplanten "Breaking Bad"-Film. Nachdem erst kürzlich bekannt wurde, dass die Dreharbeiten bevorstehen, sind nun erste handfeste Details zur Handlung und der Besetzung aufgetaucht. Offenbar steht uns ein Wiedersehen mit einem bekannten Charakter bevor.

Angeblich soll Jesse Pinkman (gespielt von Aaron Paul) die Hauptrolle in dem kommenden "Breaking Bad"-Film übernehmen, wie Slashfilm berichtet. Erst am Vortag war bekannt geworden, dass noch im November 2018 die Dreharbeiten zu einem Projekt namens "Greenbrier" in New Mexico starten könnten. Verantwortlich soll mit Vince Gilligan der Schöpfer der Serie sein.

Sequel zur Serie

Ob "Greenbrier" letzten Endes der endgültige Filmname oder nur ein vorläufiger Arbeitstitel ist, bleibt unklar. Achtung, Spoiler: Laut Slashfilm soll die Handlung direkt nach den Geschehnissen der Serie angesiedelt sein und sich um die Flucht von Jesse Pinkman drehen. Dieser war gegen Ende der letzten Staffel von "Breaking Bad" in Gefangenschaft geraten und ist seinen Peinigern im Finale letztendlich doch noch entkommen.

Angesichts des blutigen, offenen Finales durfte man schon vermuten, dass Jesses Probleme mit der Flucht nicht enden würden. Wenn ihr das Ende der Serie kennt, dürfte für euch klar sein, wieso sein ehemaliger Geschäftspartner Walter White alias Heisenberg (gespielt von Bryan Cranston) vermutlich nicht im Film auftauchen wird. Womöglich überraschen uns die Macher aber mit einer Rückblende. Wann genau der fertige Film zu sehen sein wird steht leider bisher nicht fest. Vielleicht ist es noch 2019 so weit.


Weitere Artikel zum Thema
Google Pixel 3a: 2016 will sein Design zurück
Lars Wertgen
Das Google Pixel 3XL (Foto) bekommt künftig wohl das Pixel 3a zur Seite gestellt
Das Google Pixel 3a könnte vom Start weg ein Klassiker werden: Ein Bild soll das Design des Smartphones zeigen, das wir aus alten Zeiten kennen.
AirPods: Neue Gene­ra­tion noch 2019 – mit Noise Cancel­ling?
Francis Lido
Bislang bietet noch keine Version der AirPods Noise Cancelling
Die nächsten AirPods erscheinen offenbar noch 2019. Sie sollen sich durch Noice Cancelling von der Konkurrenz abheben.
iOS 13: So könnte das Update das iPad zum Note­book-Ersatz machen
Lars Wertgen
Apple iPad Pro 2018
iOS 13 soll für das iPad ein gefragtes Feature mitbringen: Euer Tablet bedient ihr künftig wohl nicht mehr nur per Finger oder Apple Pencil.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.