Bluetooth soll Suche nach verlorenen Gadgets einfacher machen

Tile Pro und Tile Mate arbeiten zur Ortung mit Bluetooth
Tile Pro und Tile Mate arbeiten zur Ortung mit Bluetooth(© 2018 CURVED)

Gadgets mit Bluetooth-Funktion helfen euch bereits heute bei der Suche nach verloren gegangenen Gegenständen. Den Tools geht allerdings mitunter die Genauigkeit ab. Ein neuer Standard soll diese deutlich erhöhen.

In Zukunft könnt ihr Dinge bis auf den Zentimeter genau aufspüren, kündigt die Bluetooth Special Interest Group an. Es handelt sich um eine Funktion des kommenden Standards Bluetooth 5.1. Das dürfte die Vorzüge von Gadgets wie Bluetooth-Anhängern deutlich erhöhen. Diese befestigt ihr zum Beispiel an einem Schlüsselbund. Verliert ihr diesen aus den Augen, könnt ihr ihn mit eurem Smartphone orten.

400 Millionen Geräte bis 2020

Bisher ist die Suche nur um einige Meter genau; etwa 1 bis 10 Meter. Die Geräte führen euch also nur in die ungefähre Nähe des vermissten Gegenstandes. Dies soll sich nun ändern: Insgesamt 400 Millionen Produkte sollen den Ortungsdienst bis zum Jahr 2020 unterstützen. Wie die aktuelle Generation der Bluetooth-Anhänger abschneidet, zeigt euch unter anderem unser Test der Tile Mate und Tile Pro.

"Direction Finding" ("Richtungsfindung") nennen die Entwickler die Funktion, die die Kommunikation zwischen zwei Bluetooth-fähigen Geräten optimieren soll. Der Genauigkeitsbereich verbessert sich, da die Gadgets künftig wissen, aus welcher Richtung ein Signal kommt und nicht nur aus welcher Distanz wie bisher.

Außerhalb des privaten Gebrauchs dürften die Systeme in der Industrie helfen, um den physischen Standort von Geräten in einem Lager zu bestimmen. Auch als Positionierungssystem in Innenräumen könnte Bluetooth 5.1 neue Möglichkeiten eröffnen.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 7 (Pro): Termin für Präsen­ta­tion steht
Francis Lido
Anders als das 6T (Bild) wird das OnePlus 7 wohl auch als Pro-Variante erscheinen
Bis zur Enthüllung des OnePlus 7 (Pro) vergehen nur noch wenige Wochen. Ihr werdet sie vor Ort oder im Livestream verfolgen können.
Android Q: Ist das die Ablö­sung für den "Zurück"-Button?
Michael Keller
Mit Android Q werden neue Gesten auf Pixel 3 XL (Bild) und Co. Einzug halten
Mit Android Q könnte Google den Zurück-Button verschwinden lassen. Stattdessen könnt ihr euch künftig mit Gesten über die Benutzeroberfläche bewegen.
"Fort­nite" und die Aven­gers machen erneut gemein­same Sache
Christoph Lübben
In "Fortnite" landet bald wohl auch Captain America
In "Fortnite" steht ein Crossover mit den "Avengers" vor der Tür. Viel haben die Entwickler nicht verraten, doch es kommt vielleicht eine neue Waffe.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.