Bei Instagram könnt ihr jetzt Sprachnachrichten verschicken

Instagram ist längst mehr als nur ein Foto-Netzwerk
Instagram ist längst mehr als nur ein Foto-Netzwerk(© 2017 CURVED)

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte? In den letzten Jahren hat Instagram immer mehr Features integriert, die das soziale Netzwerk zu mehr machen als einer Bilder-Plattform. Nun bringt ein Update eine weitere Funktion mit, die ihr bereits aus anderen Apps kennt – Sprachnachrichten.

Ab sofort könnt ihr in Instagram Direct Sprachnachrichten verschicken, berichtet TechCrunch. Diese Möglichkeit gibt es in der iOS- und in der Android-App. Um eine Sprachnachricht aufzunehmen, müsst ihr lediglich das Mikrofon-Symbol im Chat-Fenster gedrückt halten. Die Nachrichten können bis zu 60 Sekunden lang sein und sind für den Empfänger dauerhaft abrufbar.

Praktisch in vielen Situationen

Instagram ist im Bereich soziale Netzwerke nicht gerade Vorreiter, was Sprachnachrichten angeht: Im Facebook Messenger etwa könnt ihr bereits seit fünf Jahren gesprochene Nachrichten aufnehmen. Auch in konkurrierenden Messenger-Diensten wie WhatsApp und Telegram gibt es diese Option bereits seit Längerem. Sprachnachrichten sind etwa dann praktisch, wenn ihr nur eine Hand benutzen könnt – oder wenn ihr beispielsweise kurz einen komplizierten Sachverhalt erklären wollt, ohne alles eintippen zu müssen.

Erst kürzlich hat Instagram ein Update erhalten: Seit Ende November 2018 könnt ihr bestimmte Stories auf Wunsch nur mit einer ausgewählten Zahl an Followern teilen. Dazu gibt es das Feature "Liste deiner engsten Freunde". Wenn ihr zum Ansehen eines solchen Beitrags eingeladen werdet, ist das Profilbild eures Kontakts mit einem grünen Kreis umrandet. Mitte November gab es bereits die Ankündigung der Facebook-Tochter, die Profilseiten künftig übersichtlicher zu gestalten.


Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram lässt euch ab sofort Multi­ple-Choice-Umfra­gen durch­füh­ren
Christoph Lübben
Instagram lässt euch nun Umfragen mit euren Freunden und Followern durchführen
Quiz über Instagram machen: Ein neues Feature erlaubt das Erstellen von Multiple-Choice-Umfragen. Das geht über einen neuen Sticker.
Insta­gram ohne Druck: Seht ihr bald keine Likes mehr?
Michael Keller
Instagram kann mitunter einen hohen psychischen Druck verursachen
Instagram könnte sich in Zukunft stark verändern: In dem sozialen Netzwerk könnten eure Follower nicht mehr sehen, wie viele Likes ein Post erhält.
Face­book hat hunderte Millio­nen Pass­wör­ter unver­schlüs­selt gespei­chert
Christoph Lübben
Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat derzeit wohl regelmäßig mit Datenpannen zu tun
Ihr bekommt womöglich bald eine Mail von Facebook: Erneut gab es eine Datenpanne – in diesem Fall waren unzählige Passwörter als Klartext gesichert.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.