Apple Watch könnte in Zukunft euren Schlaf überwachen

Ohne Drittanbieter-Apps kann die Apple Watch Series 4 euren Schlaf nicht überwachen
Ohne Drittanbieter-Apps kann die Apple Watch Series 4 euren Schlaf nicht überwachen(© 2018 CURVED)

Die Apple Watch entwickelt sich mit jeder neuen Generation immer mehr zu einem Gesundheits- und Fitnessgadget. Erstaunlicherweise fehlt selbst der Series 4 aber eine Funktion, die andere Smartwatches bereits seit Längerem bieten: die Überwachung des Schlafverhaltens. Das könnte sich künftig ändern.

Apple soll derzeit ein solches Schlaf-Monitoring testen, berichtet Bloomberg. Dem Bericht zufolge laufen die Tests bereits seit Monaten im Geheimen. In die Apple Watch soll das Feature allerdings erst 2020 Einzug halten. Apples 2019 erscheinende Smartwatch wäre demnach also noch nicht in der Lage, euren Schlaf zu überwachen. Unklar ist, ob Apple das Feature per Software-Update nachträglich für ältere Modelle einführen wird oder ob für die Funktion neue Hardware erforderlich ist.

Akkulaufzeit aktuell zu kurz

Für Letzteres spricht, dass eine Hürde die zu kurze Akkulaufzeit aktueller Modelle sein soll. Diese liegt laut Hersteller bei einem Tag – was für ein Schlaf-Monitoring zu wenig wäre. Wearables, die dazu in der Lage sind, bieten in der Regel eine deutlich längere Laufzeit. Ein Beispiel dafür ist etwa die Fitbit Versa, die laut Hersteller erst nach vier Tagen an die Steckdose muss – und in der Praxis oft noch deutlich länger durchhält.

Laut Bloomberg gebe es mehrere Optionen, dieses Problem zu adressieren. Eine davon sei die Erhöhung der Laufzeit, wofür wohl ein leistungsfähigerer Akku notwendig wäre. Denkbar sei außerdem, die Apple Watch während der Schlafüberwachung in einen Energiesparmodus zu versetzen. Alternativ könnte die Smartwatch morgens auch einfach nach einer Aufladung verlangen.

Damit das praktikabel wäre, müssten sich Apples Wearables aber schneller aufladen lassen, als es derzeit der Fall ist. Über Drittanbieter-Apps ist Schlaf-Tracking mit der Apple Watch übrigens bereits möglich. Allerdings schränkt auch hier die kurze Akkulaufzeit den Nutzen des Features ein.

Weitere Artikel zum Thema
Studie zur Apple Watch been­det: So gut erkennt sie Herz­pro­bleme
Michael Keller
Die Apple Watch kann auf Unregelmäßigkeiten des Herzschlags hinweisen
Apple und die Stanford-Universität haben eine Studie zur Apple Watch abgeschlossen. Das Wearable konnte sich als Gesundheits-Gadget beweisen.
Warum Smart­wat­ches immer belieb­ter werden und wie ihr die rich­tige findet
Tina Klostermeier
Smartwatches sind gefragter denn je: Wie ihr das richtige Modell für eure Bedürfnisse findet, erfahrt ihr hier.
Wer sein Smartphone liebt, braucht keine Smartwatch? Doch! Warum gerade Technik-Liebhaber, Sportler, Gesundheitsbewusste und Workaholics profitieren.
Apple Watch erweist sich erneut als Lebens­ret­ter
Christoph Lübben
Peinlich !7Die Apple Watch hat Gesundheits-Features, die Leben retten können
Die Apple Watch hat es schon wieder getan: Erneut gibt es eine Meldung darüber, wie die Smartwatch ein Leben gerettet hat.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.