Apple Music nun auch im günstigeren Jahres-Abo erhältlich

Apple Music gibt es nun auch im Jahresabo
Apple Music gibt es nun auch im Jahresabo(© 2016 CURVED)

Wer von Apple Music etwas auf die Ohren bekommen wollte, konnte den Musik-Streaming-Dienst bisher nur monatsweise buchen. Der kalifornische Konzern hat sein Angebot nun – still und heimlich – um eine zusätzliche Option erweitert. Den Zugriff auf den Musikkatalog von Apple gibt es jetzt auch über ein günstiges Jahres-Abonnement für 99 Euro.

Eine Mitgliedschaft bei Apple Music über 12 Monate ist nicht ganz neu. Bereits seit Herbst 2016 gibt es entsprechende Geschenkkarten online und physisch für 99 Euro zu kaufen. Nun können Mitglieder des Musik-Streaming-Dienstes ein Jahres-Abo auch direkt und ohne Umwege im iTunes Store oder in der App abschließen.

Zwei Monate gratis

Das bislang verfügbare Abo für einen Monat kostet 9,99 Euro. Wer sich direkt für ein ganzes Jahr bei Apple Music einklinkt, zahlt einmalig 99 Euro – und streamt im Vergleich zum bisherigen Angebot für mehr als zwei Monate umsonst. Die Jahresoption ist nur für Einzelpersonen verfügbar, das bisherige monatliche Abo und auch die speziellen Angebote für Studenten (4,99 Euro monatlich) und Familien (14,99 Euro) bleiben unberührt.

Das erweiterte Angebot findet Ihr in den Konto-Einstellungen der App. Navigiert über "Apple-ID anzeigen" zu den Abos und tippt auf "Apple Music-Abo". Alternativ öffnet Ihr im Browser den iTunes Store und klickt in die Abonnement-Verwaltung Eures Accounts. Wenn Ihr ein aktives Abonnement habt und ein Jahres-Abo abschließt, startet dieses erst, wenn die bisherige Vereinbarung ausläuft.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xr und Galaxy S10e im Vergleich: Kontra­hen­ten auf Augen­höhe
Alexander Kraft
Welches ist besser: Galaxy S10e vs. iPhone Xr.
Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung ein relativ günstiges Premium-Smartphone. Wie gut schlägt es sich im Vergleich zum iPhone Xr?
Zahlt ihr mit einem iPhone beim Cars­ha­ring von Sixt mehr?
Christoph Lübben
UPDATEIst mit einem iPhone Xs Max das Carsharing über Sixt teurer? Laut dem Anbieter ist das nicht so
Sixt berechnet für jeden Nutzer des eigenen Carsharing-Dienstes einen individuellen Preis. Mehrere Faktoren spielen hier eine Rolle.
Früh­lings­kol­lek­tion von Apple: Neue Farben für iPad- und iPhone-Hüllen
Christoph Lübben
Ihr habt noch keine Hülle für das iPhone Xs Max? Apple bietet selbst einige Cases an
Bei Apple ist es schon Frühling: iPhone- und iPad-Hüllen sind nun in mehreren neuen Farben erhältlich. Auch weitere Apple-Watch-Armbänder gibt es nun.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.