Apple Music kommt auf Android-Tablets

Apple Music gibt es bereits für iPhone, iPad und Android-Smartphones
Apple Music gibt es bereits für iPhone, iPad und Android-Smartphones(© 2017 CURVED)

Apple Music ist bereits seit einigen Jahren für Android-Smartphones verfügbar. Eine App speziell für Tablets gab es bislang aber nicht. Offenbar bessert Apple an dieser Stelle aber endlich nach. In Kürze soll die entsprechende Version verfügbar sein, schon jetzt können erste Nutzer diese testen. Auf dem großen Bildschirm dürfte die App künftig leichter zu bedienen sein.

Die Beta von Apple Music Version 2.7 steht laut 9to5Mac nun Android-Nutzern zur Verfügung, die sich in der Google-Gruppe "Apple Music Beta" befinden. Zu den Neuerungen der Version gehört eine Unterstützung für Tablets. Das Hamburger-Menü, das etwa den Zugriff auf eure Musik-Bibliothek, Radio-Stationen und weitere Inhalte gewährt, ist in der aktuellen Beta wohl verschwunden. Stattdessen gibt es eine Leiste am unteren Rand des Bildschirms.

Weniger Icons als bei einem iPhone

Auf Android-Tablets habt ihr über die Leiste künftig Zugriff auf "Mediathek", "Für dich", "Entdecken" und "Radio". Kurioserweise sind das weniger Symbole als bei einem iPhone: hier gibt es in der Leiste noch "Suchen" als Kategorie. So ganz nutzt die Beta von Apple Music den Platz durch den großen Tablet-Bildschirm also nicht aus.

Ob es die Leiste künftig auch für Android-Smartphones geben wird, ist noch unklar. Viele Nutzer setzen sicherlich noch auf die drei On-Screen-Navigationstasten am unteren Bildschirmrand. Würde sich darüber noch eine zusätzliche Leiste in der App befinden, könnte das durchaus viel Platz zum Anzeigen von Inhalten wegnehmen. Auf der anderen Seite bietet Spotify so eine Leiste schon seit längerer Zeit für Android-Geräte. Es gibt übrigens noch eine Neuigkeit: Ihr könnt Apple Music bald mit einem Amazon Echo nutzen.


Weitere Artikel zum Thema
Neuer iMac stellt Vorgän­ger gewal­tig in den Schat­ten
Francis Lido
Das Design der neuen iMacs entspricht dem der Vorgänger
Apple frischt den iMac auf. Die neuen Modelle bieten leistungsstärkere Chipsätze und stärkere Grafikkarten.
Offi­zi­ell: Apples Stre­a­ming-Service muss ohne Netflix auskom­men
Sascha Adermann
Netflix behält seine Eigenproduktionen wie "The Umbrella Academy" lieber für sich
Netflix stellt sich quer: Das Unternehmen will seine Inhalte nicht für Apples geplante Video-Streaming-Plattform zur Verfügung stellen.
Apple stellt neue iPads vor: Welches passt zu euch?
Francis Lido
von links nach rechts: iPad Pro (11 und 12,9 Zoll), iPad Air, iPad 9.7 (2018) und iPad mini
iPad mini und iPad Air sind zurück und erweitern die Auswahl an Apple-Tablets auf fünf Modelle. Wir haben alle aktuellen iPads miteinander verglichen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.