Apple Music: Ariana Grande bricht mit neuem Album Rekorde

Apple Music kann sich bei Ariana Grande bedanken
Apple Music kann sich bei Ariana Grande bedanken(© 2017 CURVED)

Ariana Grande feiert bei Apple Music große Erfolge: Bereits am ersten Tag der Veröffentlichung hat ihr neues Album "Thank U, Next" mehrere Rekorde gebrochen. Apple hat die sagenhaften Ergebnisse mit einem Tweet gewürdigt.

"Thank U, Next" sei das größte Pop-Album am ersten Tag, schreibt Apple Music über seinen Twitter-Account. Gleichzeitig sei es das größte Album einer weiblichen Künstlerin am ersten Tag. Die neue Platte von Ariana Grande sei außerdem gleichzeitig in 84 Ländern der Erde die Nummer eins. Ihr findet den entsprechenden Tweet am Ende dieses Artikels.

Fünftes Studioalbum von Grande

Wie oft Nutzer in Apple Music die Songs von "Thank U, Next" angehört haben, hat der Streaming-Anbieter allerdings nicht verraten, wie AppleInsider berichtet. Unbekannt ist außerdem, welche Künstler diese Positionen vorher besetzt haben. Bei "Thank U, Next" handelt es sich um das fünfte Studioalbum von Ariana Grande. Es ist am 8. Februar 2019 auf mehreren Streaming-Diensten erschienen und beinhaltet 12 Songs, darunter auch die Single "7 Rings".

Apple und Ariana Grande waren schon vor "Thank U, Next" miteinander verbunden: Anfang Februar 2019 hat die Musikerin zusammen mit ihrem Kollegen Khalid Werbespots veröffentlicht, in denen es neben Musik vor allem um Apples Memojis geht. Der Streaming-Dienst ermöglicht zudem auch hierzulande ein praktisches Feature für Musikfreunde: Seit Anfang des Jahres 2019 könnt ihr in der App nach Texten von Songs suchen.


Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram ohne Druck: Seht ihr bald keine Likes mehr?
Michael Keller
Instagram kann mitunter einen hohen psychischen Druck verursachen
Instagram könnte sich in Zukunft stark verändern: In dem sozialen Netzwerk könnten eure Follower nicht mehr sehen, wie viele Likes ein Post erhält.
YouTube kommt auf das Fire TV – und Amazon Prime Video auf Chro­me­cast
Michael Keller
Bald könnt ihr über Amazon Fire TV wieder YouTube anschauen
Google und Amazon beenden ihren Streit: Bald könnt ihr über euer Fire TV wieder YouTube ansehen – und über euren Google Chromecast Amazon Prime Video.
Neue Daten­panne: Das hat Face­book ange­stellt
Christoph Lübben
Facebook-Chef Mark Zuckerberg dürfte langsam Routine bei der Erklärung von Datenpannen haben
Facebook hat sich offenbar auf Datenpannen spezialisiert: Dem Unternehmen ist wohl nun noch ein Fehler mit Millionen Nutzer-Daten unterlaufen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.