Apple klärt "Bagelgate" und tauscht umstrittenes Emoji

iOS 12.1 wird 70 neue Emojis einführen
iOS 12.1 wird 70 neue Emojis einführen(© 2018 CURVED)

Nach "Batterygate" und "Bendgate" hat zuletzt "Bagelgate" einige Apple-Nutzer in Aufregung versetzt: Mit iOS 12.1 wird der Hersteller 70 neue Emojis einführen, von denen eines so gar nicht den Vorstellungen der Nutzer entspricht: das Symbol für den Bagel.

Der Vorwurf: Apples Bagel-Emoji sehe in der zweiten Beta-Version von iOS 12.1 wenig schmackhaft, sondern vielmehr nach einem unappetitlichen Tiefkühlprodukt aus. Das hat sich Apple offenbar zu Herzen genommen: Die inzwischen veröffentlichte vierte Beta enthält anscheinend ein neues Bagel-Symbol, berichtet Emojipedia. Wie sich die neue Variante gegen die alte schlägt, seht ihr in dem Tweet am Ende des Artikels.

Der Bagel erhält einen Aufstrich

Das alte Emoji zeigt zwei unbelegte Bagel-Hälften, von denen die obere auch einen ganzen Bagel darstellen könnte, wie einige Nutzer bemerkten. Der neue iOS-Bagel ist dagegen mit Frischkäse bestrichen und erscheint generell etwas fluffiger. Ob so der perfekte Bagel aussieht, sei mal dahingestellt und ist gerade für deutsche Nutzer wohl auch nicht wirklich von Belang – appetitlicher wirkt das neue Apple-Emoji jedoch allemal.

Wie andere Anbieter ihre Bagel-Emojis gestaltet haben, seht ihr in dem zweiten Tweet am Ende des Artikels. Vor allem bei Microsoft und Samsung gibt es wohl Luft nach oben. Wie wichtig ist euch die Optik von Emojis? Seid ihr mit den Symbolen für Lebensmittel wie Brezel, Bier und Co. zufrieden? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.


Weitere Artikel zum Thema
Neuer iMac stellt Vorgän­ger gewal­tig in den Schat­ten
Francis Lido
Das Design der neuen iMacs entspricht dem der Vorgänger
Apple frischt den iMac auf. Die neuen Modelle bieten leistungsstärkere Chipsätze und stärkere Grafikkarten.
Offi­zi­ell: Apples Stre­a­ming-Service muss ohne Netflix auskom­men
Sascha Adermann
Netflix behält seine Eigenproduktionen wie "The Umbrella Academy" lieber für sich
Netflix stellt sich quer: Das Unternehmen will seine Inhalte nicht für Apples geplante Video-Streaming-Plattform zur Verfügung stellen.
Apple stellt neue iPads vor: Welches passt zu euch?
Francis Lido
von links nach rechts: iPad Pro (11 und 12,9 Zoll), iPad Air, iPad 9.7 (2018) und iPad mini
iPad mini und iPad Air sind zurück und erweitern die Auswahl an Apple-Tablets auf fünf Modelle. Wir haben alle aktuellen iPads miteinander verglichen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.