Apple CarPlay erlaubt unter iOS 12 den Wechsel zu Google Maps

Google Maps läuft nun auch mit Apple CarPlay
Google Maps läuft nun auch mit Apple CarPlay(© 2017 CURVED)

Google Maps fährt nun auch in CarPlay mit. Seit iOS 12 unterstützt Apples In-Car-System Kartenanwendungen von Drittanbietern. Das dafür nötige Update seines Kartendienstes hat Google umgehend bereitgestellt.

Die Aktualisierung auf Version 5.0 von Google Maps steht euch bereits zum Download zur Verfügung und die Freude bei den Entwicklern scheint riesengroß: "Dinge, die uns begeistern: Regenbogen, Hundebabys – und die Navigation mit Google Maps in Apple CarPlay", steht im Changelog. Weiter heißt es: "Hol dir das Beste von Google Maps direkt auf das Display deines Autos."

Kein Siri, aber integrierte Sprachsteuerung

Vollkommen uneingeschränkt läuft die Integration allerdings offenbar nicht. Mit Siri lässt sich die Navi-Anwendung aktuell wohl noch nicht steuern, berichtet The Verge. Es gibt in Google Maps aber anscheinend eine integrierte Sprachsteuerung, die ihr über einen Button auf dem Display aktivieren könnt.

Für die Navigations-App Waze, die ebenfalls zu Google gehört, ist ein ähnliches Update zumindest angekündigt. Die Anwendung könnt ihr dann ebenfalls über Apple CarPlay nutzen. Voraussetzung ist allerdings, dass ihr auf eurem Smartphone iOS 12 installiert habt. Zuvor erlaubte CarPlay nur Apple Maps.

Apples neues Betriebssystem steht seit dem 17. September 2018 zum Download bereit und wartet mit zahlreichen verbesserten und neuen Features auf. Welche Funktionen das sind, wie ihr iOS 12 installiert und mit welchen Geräten es kompatibel ist, erfahrt ihr in unserer iOS-Übersicht. Zudem erklärt Jan euch die besten Tipps und Tricks zu den neuen Features.

Weitere Artikel zum Thema
Google Maps: Navi­ga­tion per Augmen­ted Reality für mehr Nutzer verfüg­bar
Michael Keller
Apps
Wie versprochen, können Reiseführer das AR-Feature in Google Maps nun ausprobieren. Erste Videos vermitteln einen Eindruck von der Funktion.
Google Maps unter­stützt ab sofort den Google Assi­stant
Michael Keller
In den USA steht der Google Assistant in Google Maps schon seit Ende 2018 zur Verfügung
Ab sofort könnt ihr den Google Assistant innerhalb von Google Maps verwenden. Das kann zum Beispiel beim Autofahren praktisch sein.
Google Maps: Nie mehr verlau­fen dank AR-Routen­füh­rung
Michael Keller
Google Maps soll euch in Zukunft noch besser den Weg zeigen können
Google Maps wird um ein praktisches Feature reicher: Mithilfe von Augmented Reality kann die App euch künftig noch besser ans Ziel bringen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.