Apple Car Satire-Video: Siri als Fahrer, Bono an Bord

Achtung, Satire! In einem "geleakten" Werbespot schlüpft der australische Comedian Dan Ilic in die Haut von Apple-Designer Jony Ive und präsentiert uns die Annehmlichkeiten des Apple Car – inklusive diverser Seitenhiebe auf das Geschäftsgebaren von Apple.

Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis Apples Ankündigung, ein eigenes Auto zu entwickeln, ein humorvolles Echo im Netz verursacht. AJ+, der Digital-Ableger von Al Jazeera Media Networks, hat jetzt einen Werbespot für das Apple Car auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht, der für diverse Lacher sorgt. Und wie so oft liegen dabei Wahrheit und Fiktion gar nicht mal so weit auseinander.

Apple Car: U2-Songs und Saphirglas-Fenster

In dem rund zweieinhalb Minuten langen Clip verpasst sich Comedian Dan Ilic ein Glatzen-Toupet für den richtigen Jony Ive-Look und plaudert in der Rolle des Apple-Designers begeistert über die Vorzüge des kommenden Gefährts aus Cupertino. Pedale oder ein Lenkrad braucht das Apple Car selbstverständlich nicht, denn das Fahren übernimmt Siri. Dies geschieht auf so elegante Weise, wie "ein Apple-Anwalt durch Steuerschlupflöcher gleitet".

Der Look des Autos lässt sich zudem durch verschiedenfarbige Silikon-Hüllen ganz individuell gestalten und die Fenster bestehen aus Saphirglas. Allerdings sollte besser kein Schmetterling auf der Windschutzscheibe landen. Das wichtigste Feature des Apple Car sei jedoch Bono, der auf der Rückbank sitzt und U2-Songs in Endlosschleife spielt. Gegen Ende des Clips gibt es noch eine pechschwarze Anspielung auf die Arbeitssituation in den Werken chinesischer Apple-Zulieferer. Wir wünschen viel Spaß bei der Sichtung des Videos!


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xr und Galaxy S10e im Vergleich: Kontra­hen­ten auf Augen­höhe
Alexander Kraft
Welches ist besser: Galaxy S10e vs. iPhone Xr.
Mit dem Galaxy S10e bietet ein Samsung ein relativ günstiges Premium-Smartphone. Wie gut schlägt es sich im Vergleich zum iPhone Xr?
Zahlt ihr mit einem iPhone beim Cars­ha­ring von Sixt mehr?
Christoph Lübben
UPDATEIst mit einem iPhone Xs Max das Carsharing über Sixt teurer? Laut dem Anbieter ist das nicht so
Sixt berechnet für jeden Nutzer des eigenen Carsharing-Dienstes einen individuellen Preis. Mehrere Faktoren spielen hier eine Rolle.
Früh­lings­kol­lek­tion von Apple: Neue Farben für iPad- und iPhone-Hüllen
Christoph Lübben
Ihr habt noch keine Hülle für das iPhone Xs Max? Apple bietet selbst einige Cases an
Bei Apple ist es schon Frühling: iPhone- und iPad-Hüllen sind nun in mehreren neuen Farben erhältlich. Auch weitere Apple-Watch-Armbänder gibt es nun.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.