App Store: Apple lässt euch künftig In-App-Käufe verschenken

Bislang können Nutzer im App Store zwar Apps verschenken, In-App-Käufe jedoch nicht
Bislang können Nutzer im App Store zwar Apps verschenken, In-App-Käufe jedoch nicht(© 2018 CURVED)

In den ersten zehn Jahren seines Bestehens hat Apple mit dem App Store bereits 100 Milliarden US-Dollar eingenommen. Bald könnte die Plattform noch profitabler werden: Apple plant offenbar ein neues Feature für den App Store. Die Änderung betrifft In-App-Käufe und könnte so zusätzliches Geld in die Kassen des Unternehmens spülen. Wie die Umsetzung letzten Endes erfolgt, bleibt jedoch abzuwarten.

Es ist auf den ersten Blick nur eine kleine Änderung in den App-Store-Richtlinien, doch diese könnte größere Auswirkungen haben. Künftig ist es vielleicht möglich, In-App-Käufe an andere Nutzer zu verschenken, berichtet MacRumors. Bislang können Apple-Nutzer entweder Guthaben oder bestimmte Apps verschenken, In-App-Käufe jedoch nicht.

Mehr Geld durch Mikrotransaktionen

Wie das neue Feature umgesetzt werden könnte ist bislang unklar. Eine entsprechende Änderung in Abschnitt 3.11 der App-Store-Richtlinien macht es aber nun zumindest theoretisch möglich. Vom finanziellen Standpunkt aus gesehen dürfte eine solche Anpassung für Apple durchaus Sinn ergeben. Schließlich gewinnen Mikrotransaktionen in ansonsten kostenlosen Spielen wie "Fortnite" oder "Clash of Clans" auf dem Smartphone immer mehr an Bedeutung.

In-App-Käufe als Geschenke sollten aber nicht nur mehr Geld in Apples Kassen spülen. Auch für die Nutzer dürften sie Vorteile haben. Eltern könnten dem Nachwuchs in Zukunft zum Beispiel statt fünf Euro Guthaben einen gewünschten Skin für "Fortnite" direkt schenken. Vorteil für die Eltern: Es bleibt kein Restbetrag übrig und das (übrige) Geld wird auch nicht anderweitig im App Store ausgegeben. Möglicher Vorteil für Apple: Die Akzeptanz einiger Nutzer könnte höher sein, einen bestimmten, günstigen Spielinhalt zu schenken, anstatt eines Guthabens von mindestens fünf Euro.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 13 mit AR-Head­set-Support? Diese Neue­run­gen soll Apple planen
Christoph Lübben
iPhone Xs Max und Co. erhalten iOS 13 wohl im Herbst 2019
iOS 13 macht offenbar vieles einfacher. Das Update soll aber auch Augmented Reality weiter ausbauen. Ein Hinweis auf die AR-Brille von Apple?
iOS 13 bringt offen­bar vier neue Animo­jis auf iPhone und iPad
Christoph Lübben
Peinlich !7Die bisher verfügbaren Animojis erhalten mit iOS 13 wohl Zuwachs
Mit iOS 13 soll Apple neue Animojis auf euer iPhone bringen. Zwei davon könnten Grundlage für besonders witzige Videos sein.
Shot on iPhone: Tim Cook teilt vier Fotos zum "Earth Day 2019"
Christoph Lübben
Peinlich !6Wenig überraschend: Apple-Chef Tim Cook mag iPhone-Fotos
Eindrucksvolle "Shot on iPhone"-Bilder: Apple-Chef Tim Cook hat höchstpersönlich vier Fotos geteilt, die unsere Welt im besten Licht zeigen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.