Android 6.0.1 ist veröffentlicht – mit neuen Emojis und Designänderungen

Her damit !8
Nexus 5X und Nexus 6P sollten das Update auf Android 6.0.1 Marshmallow nun erhalten
Nexus 5X und Nexus 6P sollten das Update auf Android 6.0.1 Marshmallow nun erhalten(© 2015 CURVED)

Android 6.0.1 Marshmallow ist draußen: Google hat ein kleineres Update für die aktuelle Version seines Betriebssystems für mobile Geräte veröffentlicht. Android 6.0.1 beinhaltet in erster Linie neue Emojis – zählt aber gleichzeitig auch als Sicherheitsupdate für Dezember.

Das Update rollt ab sofort aus und sollte zunächst auf Nexus-Geräten wie dem Nexus 5X oder dem Nexus 6P ankommen, berichtet Ars Technica. Die größte Änderung, die Android 6.0.1 mit sich bringt, scheint eine Reihe an neuen Emojis in Unicode 8  zu sein. Darunter findet Ihr beispielsweise das "denkende Gesicht", ein "Nerdgesicht", einen Roboterkopf und einen Spion. Nach wie vor gebe es aber keine Möglichkeit, die Emojis zu konfigurieren – so ist zum Beispiel die Farbe aller Gesichter ein einheitliches Gelb.

Nur für neuere Tablets?

Die neuen Emojis unter Android 6.0.1 Marshmallow haben auch Einfluss auf die Tastatur: Das Google-Keyboard verfügt nun über zehn Tabs für Emojis statt zuvor sieben, mit den neuen Kategorien Flaggen, Sport und Essen. Eine weitere Neuerung betrifft das Design der unteren Navigationsleiste auf Android-Tablets: Die Buttons sind nun nicht mehr zentriert. Das Nexus 7 und das Nexus 9 scheinen von der Änderung allerdings nicht betroffen zu sein – laut Ars Technica könnte sie nur für neue Tablets gelten.

Android-Chef Hiroshi Lockheimer hatte das Update auf Android 6.0.1 Marshmallow inklusive der neuen Emojis vor wenigen Tagen angekündigt. Derweil warten die Besitzer vieler Android-Geräte nach wie vor auf Android 6.0 Marshmallow – welche Modelle namhafter Hersteller das Update erhalten sollen, haben wir in einer umfassenden Übersicht zusammengestellt.


Weitere Artikel zum Thema
Android Brow­ser im Vergleich: Die besten Vari­an­ten zum Surfen
Martin Haase
Welcher Android Browser darf es sein?
Google will Alternativen zu seinem Chrome-Browser anbieten. Welcher Android Browser am besten zu euch passt, erfahrt ihr im Vergleich.
Google Pixel 3a: 2016 will sein Design zurück
Lars Wertgen
Das Google Pixel 3XL (Foto) bekommt künftig wohl das Pixel 3a zur Seite gestellt
Das Google Pixel 3a könnte vom Start weg ein Klassiker werden: Ein Bild soll das Design des Smartphones zeigen, das wir aus alten Zeiten kennen.
Android Q: Ist das die Ablö­sung für den "Zurück"-Button?
Michael Keller
Mit Android Q werden neue Gesten auf Pixel 3 XL (Bild) und Co. Einzug halten
Mit Android Q könnte Google den Zurück-Button verschwinden lassen. Stattdessen könnt ihr euch künftig mit Gesten über die Benutzeroberfläche bewegen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.