Amazon Echo Input: Ab sofort könnt ihr eure Stereoanlage smart machen

Der Amazon Echo Spot kommt ohne Lautsprecher und ist für Stereoanlagen und Co. gedacht
Der Amazon Echo Spot kommt ohne Lautsprecher und ist für Stereoanlagen und Co. gedacht(© 2018 Amazon)

Ab sofort könnt ihr euch den Amazon Echo Input kaufen. Es handelt sich quasi um einen smarten Lautsprecher ohne Lautsprecher. Das Gadget bringt Alexa mit, doch ihr benötigt etwa eine Stereoanlage, um einen Nutzen daraus ziehen zu können. Auch ältere Receiver könnt ihr so aufrüsten.

Der Amazon Echo Input ist etwas kleiner als der Echo Dot. Er besitzt ebenso einen 3,5-mm-Klinkenanschluss, über den ihr das Gadget beispielsweise mit einem Receiver oder einem mobilen Lautsprecher verbinden könnt. Der Echo Input nimmt über vier Mikrofone Sprachbefehle entgegen, die Antwort hört ihr dann etwa über eure Stereoanlage. Alternativ könnt ihr ebenso Bluetooth nutzen, um Alexa auf eure Speaker zu bringen.

Alexa ohne Einschränkungen

Echo Input lohnt sich für euch, wenn ihr nicht noch einen Lautsprecher im Wohnzimmer haben wollt; oder wenn ihr viel Musik über Alexa mit einer leistungsstarken Anlage hört. Ihr habt dann Zugriff auf alle Sprachbefehle und Funktion, die euch auch der größere Amazon Echo bietet. Ein paar Kommandos für Alexa haben wir für euch an anderer Stelle zusammengestellt.

Für den Amazon Echo Input verlangt der Versandhausriese 39,99 Euro. Ihr könnt das Gadget wahlweise in Schwarz oder Weiß erwerben. Damit ist das Gerät rund 20 Euro günstiger als ein Echo Dot, den Amazon regulär für 59,99 Euro anbietet. Für den Aufpreis bekommt ihr lediglich einen kleinen Lautsprecher, damit ihr die Stimme von Alexa auch ohne zusätzliche Geräte hören könnt.

Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo: Skype in ersten Regio­nen verfüg­bar
Francis Lido
Mit den Echo-Lautsprechern von Amazon sollt ihr nun skypen können
Amazon Echo und andere Lautsprecher des Herstellers sollen nun Skype-Telefonate ermöglichen. Der Echo Show unterstützt zudem Video-Telefonate.
Amazon Echo: Versand­händ­ler stellt zahl­rei­che neue Geräte vor
Michael Keller
Amazon Echo Show (2018) hat ein größeres Display als der Vorgänger – und versteht euch besser
Amazon hat auf einem überraschenden Event neue Geräte vorgestellt: darunter neue Echo-Lautsprecher und eine Mikrowelle mit Alexa.
Amazon Echo liefert euch auf Wunsch künf­tig mehr Bass
Francis Lido
Den Equalizer des Echo und Echo Plus steuert ihr über die Alexa-App
Amazon Echo und andere Lautsprecher des Herstellers erhalten einen Equalizer. Der Rollout des Features hat bereits begonnen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.